Bundesfestival Junger Film startet!

Vier Tage lang gibt’s 50 Kurzfilme auf der Seite des Jungen Films, Talks mit den Filmemachern aus Deutschland und aller Welt, und eine Übertragung spätabends und nachts im SR Fernsehen (es lebe die Sparte!).

Die Filme sind appetithäppchenmäßig eingeteilt in Filmblöcke. „Zwischen uns“, „Ich und die Welt“ oder „Achtung, Menschen!“ Wer kann da noch widerstehen? Niemand, richtig.

Wir freuen uns auf euch und Sie: Hier.

0d29476c-5012-4336-b340-da113cce9c8a

Die Moderatorencrew und der künstlerische Leiter des Festivals: Carl Rolshoven, Oliver Hottong, Moi und Jörn Michaely (v.l.) 

1b07cf78-bf5d-440e-b944-606e242d3b6e

Studio in einer Industriehalle in St. Ingbert am Beckerturm

Wir im Saarland Kultur – eine Reise durch Saarbrücken

Noch mal angedockt an die alte Moderatorenstelle reisen wir zusammen heute um 18.50Uhr durch Saarbrücken! Kultur, Kultur! Themen: Die neue Chefin der Modernen Galerie, Andrea Jahn, tritt an, das „Social Distancing Art Festival“ geht online und künstlermäßig steil, es gibt eine abgefahrene Klanginstallation in der Stadtgalerie und wir sprechen über die Freie Künstlerszene in Saarbrücken, die Schwierigkeiten mit dem neuen Oberbürgermeister und einigen Ideen der Stadt hat.

(Ein paar süße Enten waren auf dem Bild auch dabei, die gibt es aber nur bei Instagram.)

Buchmesse Saar 2020 – Diversität auf dem Buchmarkt?

Die Buchmesse ist online, und Dock 11 ist dabei mit mehreren Online-Talks. Dieser hier: Mit Buchhändlerin Magda Birkmann von der Buchhandlung Ocelot in Berlin, der Aktivistin Schwarzrund und der Buchautorin Deniz Ohde, Thema: Wie divers sind wir im Buchmarkt unterwegs? Über aktuelle Hashtags, Paygaps und den Unterschieden zwischen weißen Autor*innen und BIPoC.

Zu sehen und hören hier. Wir freuen uns über eure Ohren am Bildschirm (Bild ist nicht so pralle, aber Herz und Inhalt zählen in diesem Fall <3).

(c) Dock 11

Juhu! Bundesfestival Junger Film 2020 startet!

Der junge Film ist in diesem Jahr digital und nachts auf den schönsten Spartenplätzen im SR Fernsehen zu sehen. Das Team hat in letzter Sekunde in den letzten Wochen ein super starkes Studio in einer Industriehalle am Beckerturm in St. Ingbert gebaut.

Über 50 Filme aus über 540 Einreichungen sind’s geworden. Alle an den Festivaltagen auf der Junger-Film-Seite abrufbar. Wir freuen uns!

Digitalk #2: Großveranstaltungen und Messen – Was machen sie aus der Krise?

Aufregend: Wir streamen heute nicht ohne Hose vom Sofa oder aus dem Büro, sondern mit echt gebautem Studio aus dem Pingusson-Gebäude, der ehemaligen französischen Botschaft in Saarbrücken. Zu Gast: Das Bundesfestival Junger Film (filmreif!), das ganz neue Resonanzen Festival, und die Buchmesse Saar.

Start: 19.05., 18Uhr, bis ca. 20.30Uhr, Teilnahme (und Fragen, die in die Runde geworfen werden können!) hier.

Letzte Vorbereitungen für den Stream

Neuer Digitalk #1: Umsonstkultur im Netz (in Coronazeiten)

Dock 11 hat in der Krise ein neues Format entwickelt, zusammen mit dem Coworking Space Fase 15: den Digitalk.

Alle drei Wochen sprechen wir über Themen, die Kreative betreffen, diesmal: Wie begegnet die Kreativwirtschaft der Umsonstkultur im Netz? Mit DJ und Produzent Björn del Togno, Filmproducer Phil Christen und Kathrin Berger, Rechtsanwältin und Musikerin (erste Vorsitzende des Saarländischen Rockmusikerverbandes e.V. (SRV)).

Kommt vorbei, trinkt mit uns ein virtuelles Feierabendgetränk und stellt uns Fragen über Youtube oder Facebook. Wir freuen uns!

>> zum Video geht’s hier entlang.

Das 41. Max Ophüls Filmfestival startet!

Saarbrücken kleidet sich blau und beherbergt voller Freude (Nachwuchs)filmemacher, die ihre Debüts, Uraufführungen, ersten, zweiten, dritten Filme in den Kinos zeigen. Auch „uff de Schnerr“ gehen wir wieder: Wolfgang zeigt am Wochenende (24.-26.01.) in der Kinowerkstatt St. Ingbert noch mal eine Auswahl!

Ihr findet mich unter der Woche in Saarbrücken u.a. bei den Filmen Glitzer und Staub, Lillian, Haus Kummerveldt und beim filmreif!-Kurzfilmblock. Am Wochenende düse ich in die Kinowerkstatt (Programm „Uff de Schnerr“).

Ich freu mich sehr, kommt rum!

Team Haus Kummerveldt